11.01.2018

von B° RB

Helden auf Holzlatten

Historisches Rennen "Nostalski" in Krün (Oberbayern)

Nostalski

Am 13. Januar 2018 startet in Krün das 12. Nostalski-Rennen. In original Ski-Ausrüstung von anno dazumal stürzen sich tollkühne Athleten dann in den Torlauf am Barmseelift. Erstmals öffnet diesmal vorab ein Verleih für historische Ausrüstung.

„Nostalski“-Athleten gehen mit Lederschuhen und langen Holzlatten anstelle von Hightech-Skistiefeln und Carving-Skiern an den Start. Am 13. Januar 2018 startet das amüsante Rennen um 12 Uhr im oberbayerischen Krün, etwa 13 Kilometer östlich von Garmisch-Partenkirchen. In abenteuerlichem Outfit und Stil werden dann etwa 100 weibliche und männliche Nostalgie-Fans über die Hänge des Barmseelifts flitzen, Schanzensprung inklusive. Jedes Jahr lässt sich Rennleiter Hansi Buchwieser etwas Neues einfallen. Laut Reglement des Veranstalters - des Krüner Junggesellenvereins – sollte man mit „mindestens einem Ski die Ziellinie überqueren“. Historisches Material ist dabei Pflicht.

„Ich trag‘ ein Loden-Kostüm aus den dreißiger Jahren von der Freundin meiner Oma, dazu ihre Ski und die alte Skibrille vom Opa“, erzählt Kathl Grasegger. Die 26-Jährige hat den Damenwettbewerb bereits mehrfach gewonnen. Besonders gefallen ihr die humorvollen Ansagen der Moderatoren und das Gefühl, mit Rock Ski zu fahren. „Der Rock wachelt*) total. Da musst‘ aufpassen, dass du mit den Stöcken nicht dran hängen bleibst“, erzählt sie. *) „Wacheln“ bedeutet (im Wind) wehen.

Für alle potenziellen Athleten, die nicht auf Omas Equipment zurückgreifen können, öffnen Julia Hagn und Sebastian Sprenger 2018 erstmals einen Verleih. Die zwei leidenschaftlichen Nostalski-Fans haben in Krüns Nachbarort Wallgau einen enormen Fundus angehäuft, den sie in der Woche vor dem Rennen ehrenamtlich und für einen guten Zweck zur Verfügung stellen. „Das Rennen ist der Wahnsinn, und die alten Sachen haben einfach einen ganz besonderen Charme“, so die beiden.

Mehr Infos unter: www.alpenwelt-karwendel.de 

Passend zum Thema


Noch einmal durch den Donaudurchbruch fahren und dabei Glühwein genießen

50 gespurte Loipenkilometer und imposante Felsformationen:
 Langlauf im Naturkino des Steinwaldes im Oberpfälzer Wald

2000 Loipenkilometer durchqueren den Bayerischen Wald

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: