28.10.2018

von akz-o B° RB

Kachelofen modernisieren

Im Herzen ein Rubin: Kachelofen jetzt modernisieren

In nur wenigen Stunden: ein neuer Heizeinsatz für den alten Kachelofen

In vielen Haushalten ist er die traditionelle Wärmequelle – der Kachelofen. Seine wohltuende Wärme hat ihn zum Inbegriff für Gemütlichkeit gemacht, ist er doch seit jeher Treffpunkt der Familie. Damit dies auch noch lange so bleibt, gilt es nun, genauer hinzuschauen. Denn alle alten Heizkamine und Kachelöfen mit einer Zulassung vor dem 1. Januar 1995 sind stillzulegen oder auszutauschen, wenn sie nicht bis Ende 2020 im Sinne der ersten Bundesimmissionsschutzverordnung nachgerüstet oder ersetzt werden.

Kombi-Heizeinsatz aus Guss ist geeignet für Scheitholz und Briketts

Vor diesem Hintergrund bietet der ostfriesische Hersteller Leda besonders hochwertige Heizeinsätze an, die extra für den Austausch konzipiert sind. So zum Beispiel den Rubin, der mit der neuesten Technik ausgestattet ist. Mit der Energieeffizienzklasse A+ und einem Wirkungsgrad von über 80 Prozent sorgt er sowohl für umweltgerechtes als auch sparsames Heizen. In der eigenen Gießerei gefertigt, setzt das Traditionsunternehmen dabei konsequent auf Gusseisen. Ein Werkstoff, der sich seit Langem im Ofenbau bewährt hat. Guss ist hitzebeständig und formstabil, leitet sehr gut die Wärme und garantiert eine lange Lebensdauer.

In dem mit Schamottesteinen ausgekleideten Feuerraum können neben Scheitholz auch Holz- und Braunkohlebriketts eingesetzt werden. Gerade für Ofenbesitzer, die ihre Feuerstätte im Dauerbetrieb nutzen, ist das ideal, da die Briketts infolge ihres hohen Energiegehaltes seltener nachgelegt werden müssen. Die anfallende Asche landet schließlich – wie vom alten Gerät gewohnt – im darunterliegenden Aschekasten zur bequemen Reinigung.

In fünf unterschiedlichen Frontmaßen sowie zahlreichen Tiefen und Breiten erhältlich, eignet sich der Rubin zum Austausch fast aller alten Heizeinsätze. Ob Warmluftofen oder mit keramischen Heizgaszügen ausgestattet: Das Altgerät wird einfach aus der Anlage herausgezogen, das neue Herzstück eingeschoben und an das Rauchrohr angeschlossen. Fertig ist die Modernisierung. Und der Kachelofen macht wieder, was er am besten kann – an kalten Tagen wärmen und zum Verweilen einladen. Weitere Informationen sowie Inspirationen unter www.leda.de.

Passend zum Thema

"Nicht nur die Menschen, sondern auch die Häuser sollen miteinander reden", appellierte Architekt Dr. Ing. Vinzenz Dufter bei einem Besuch am Samerberg. Zusammen mit Martin Wölzmüller, dem obersten bayerischen Heimatpfleger hielt er einen Vortrag zum Thema Heimatpflege und Baukultur, organisiert von der Bürgerinitiative Zukunft am Samerberg. Es war bereits die dritte Veranstaltung im Rahmen einer Vortragsreihe mit dem Thema "Das Dorf – Heimat mit Zukunft"

Spezielle Holzhäuser schützen sich selber vor Wind und Wetter

Der wohngesunde Designboden für Ihr Zuhause

Mehr aus der Rubrik

Teppich in Wohlfühlfarben für die kalte Jahreszeit

XXL-Bodenfliesen schaffen großzügiges Raumgefühl

Eine moderne Gestaltung des Badezimmers liegt im Trend. Vorbei sind die Zeiten, in denen das Bad nur reiner Funktionsraum war. Heute zählt vor allem der Wohlfühlfaktor. Auch der rechtzeitige Umbau zu einem altersgerechten Bad ist ein wichtiger Aspekt, weswegen sich viele Eigentümer für eine Renovierung entscheiden

Teilen: