27.06.2018

von Stiftung Warentest B° RB

Klimageräte

Stiftung Warentest. Klimageräte: Gut ist nur ein Modell

Juli-Ausgabe der Zeitschrift test

Mobile Klimageräte gibt es schon für wenige Hundert Euro. Fest installierte Anlagen kühlen jedoch schneller und sparsamer, kosten aber rund achtmal so viel: So das Ergebnis der aktuellen Untersuchung von Klimageräten, die in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test erscheint. Die Stiftung Warentest hat zehn Anlagen geprüft. Ein Gut wurde nur einmal vergeben, die anderen Geräte waren befriedigend und ausreichend.

Getestet wurden fünf Single-Splitgeräte, die von einem Monteur fest installiert werden müssen und für den dauerhaften Einsatz gedacht sind, sowie fünf mobile Monoblockgeräte, die sich eher für die Abkühlung an einzelnen heißen Tagen eignen. Bei diesen Geräten muss die warme Luft über einen Abluftschlauch nach Außen befördert werden, oft über ein geöffnetes Fenster. Splitgeräte sind effektiver, mit Preisen zwischen 1870 und 2510 Euro aber auch erheblich teurer als die mobilen Geräte, die schon ab 350 Euro zu haben sind.

Wie groß die Unterschiede der beiden Varianten in der Praxis sind, zeigt der Test: „Die Splitgeräte kühlten den Prüfraum sehr viel schneller ab“, so der test-Projektleiter Ralf Gaida.

Der Test Klimageräte findet sich in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online abrufbar.

Passend zum Thema

Stiftung Warentest. Butter: Nur eine fällt durch

Stiftung Warentest. Lachsfilets: Zuchtlachs besser als Wildlachs

Stiftung Warentest. WhatsApp: Alle Funktionen, Tipps und Tricks

Mehr aus der Rubrik

Teppich in Wohlfühlfarben für die kalte Jahreszeit

XXL-Bodenfliesen schaffen großzügiges Raumgefühl

Eine moderne Gestaltung des Badezimmers liegt im Trend. Vorbei sind die Zeiten, in denen das Bad nur reiner Funktionsraum war. Heute zählt vor allem der Wohlfühlfaktor. Auch der rechtzeitige Umbau zu einem altersgerechten Bad ist ein wichtiger Aspekt, weswegen sich viele Eigentümer für eine Renovierung entscheiden

Teilen: